Wenn Sie glauben in der Überschrift einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt zu haben, dann muss ich Ihnen Recht geben - es ist tatsächlich die falsche Reihenfolge! Aber nachdem ich 1976 meine Mittlere Reife abgeschlossen hatte und meine Familie nach München umgezogen war, bewarb ich mich direkt bei der Firma Beta Technik, die auf der Suche nach einem Cutter war. Ich erklärte dem Geschäftsführer, dass ich allerdings lieber Tontechniker werden wollte und daraufhin erklärte er mir: "Die Firma kann eigentlich auch einen Tontechniker gebrauchen" und so kam es, dass ich sofort praktische Erfahrungen sammeln konnte. Ich hatte eine große Bereitschaft meine Verantwortung auszuweiten und von der Geschäftsleitung wurde das verstanden und angemessen gefördert, wie man unschwer aus Folgendem erkennen kann.

 

 

 

KURZBIOGRAPHIE

 

1. Festanstellungen:

 

bei der Firma BETA TECHNIK innerhalb der KIRCH GRUPPE:

1977-78 Tonassistenz für die Filmtonmischung

seit 1980 Restaurieren und Mastering von magnetischen und optischen

                 Tonträgern

seit 1983 Aufnahmetonmeister für die Filmsynchronisation

seit 1985 Tonaufnahmen und Mischungen für Filmproduktion und

                 -Synchronisation

1980-1995 Cheftonmeister mit den folgenden Aufgaben:

* Organisation und Disposition der Tonabteilung
* Vertretung der Abteilung nach innen und außen
* Technische Planung und Ausstattung
* Ausbildung und Führung von 11 Mitarbeitern
* Tonaufnahmen und Mischungen
* Audio- Master Bearbeitungen
* Beratung bei externen Mischungen in Italien, England und den USA

 

Mischpulte: Cadac, Studer, Yamaha

Digitale Restaurierung mit Geräten von Cedar

 

bei der Firma AQUEST

1998-2001 Sound Designer und Mischtonmeister, sowie:

* Planung und Einrichtung eines Foley Studios

                        * Ausbildung vom Mitarbeitern

Workstations: AMS Audio- File, Pro Tools

Mischpulte: AMS Logic und Libra Post

 

2. Freischaffende Tätigkeiten

 

1995-1997 Freischaffender Tonmeister für Bavaria Film Studios,
Bavaria Studios (FSM), ARRI München und Beta Technik

Mischpulte: Solid State, Neve, Harrison, Lawo, Siemens

 

seit 2001 Entwicklung von Surroundsound Aufnahme Techniken mit Patentanmeldung
Surroundaufnahmen für die deutschen Produktionen: Bibi Blockxberg, Sophie Scholl und Kammerflimmern

2002-2007 Freischaffender Tonmeister für ARRI, Bavaria Film Studios,
Cinemedia, Bavaria Studios (FSM) und für Golden Era Productions
in Spanien, England, Dänemark, Schweden und den USA.

Seit 2006 Freischaffender Dozent für Tontechnik an der Filmakademie Macromedia

seit 2008 Eigenes Studio für Video- und Audioproduktionen, inklusive folgender Dienstleistungen: Transkription,Übersetzungen, Untertitel, Sprachaufnahmen, Geräuschaufnahmen, Bild- und Tonschnitt, Sounddesign und Tonmischung.

 

      Dieser direkte berufliche Werdegang ohne langjährige Formalausbildung mag möglicherweise etwas ungewöhnlich erscheinen und Sie könnten die falsche Vorstellung bekommen, dass diesem Typen einfach alles zugeflogen sei und er nie etwas lernen musste. Nun im Augenblick sitze ich vor meinem Computer und lerne wie man diese Seite macht und vor 40 Jahren saß ich in meinem Zimmer umringt von Kabeln, elektronischen Bauteilen und Hartfaserplatten, um mir beizubringen wie man einen Synthesizer baut. Ich bin seither ständig am Lernen und die Zeit ist mir dafür nicht zu schade. Die technologische Entwicklung in unserer Zeit geht derart rasant voran, da hätte ein Mensch früher mehrere Leben benötigt, um all das in einer Lebensspanne erleben zu können. So spannend wie das alles sein mag, so sehr ist es aber auch eine große Herausforderung und die Fähigkeit selbständig Dinge lernen zu können ist ein Schlüssel diese Herausforderung zu meistern.

 

3. Ausbildung:

 

1977-78 Innerbetriebliche Ausbildung als Tontechniker (Beta)

1985 Grundausbildung auf dem Gebiet der Elektronik (IHK)

1980- 83 Innerbetriebliche Ausbildung zum Tonmeister (Beta)

2003-04 Ausbildung zum Mediendesigner für Bild und Ton (SRT-Nürnberg)

2005-06 Ausbildung in Clearsound Technology in den USA (GEP)